Jugendorchester & Ausbildung


Die Ausbildung von Nachwuchsmusikern und die Integration von Jugendlichen in den Musikzug sind wesentliche Bestandteile der Vereinsarbeit. Seit vielen Jahren pflegen wir hierzu die Beziehung zur örtlichen Musikschule und nutzen unsere Kontakte zu den Spielkreisen an den weiterführenden Schulen. Die Aktivitäten der Jugendausbildung beschränken sich nicht nur auf rein musikalische Aspekte, sondern es werden auch Werte zur Gemeinschaft und zum Miteinander im Verein sowie das Engagement für die Gruppe vermittelt.

Seit 2017 unterhält der Verein auch wieder ein eigenes Jugendorchester, um unseren Nachwuchsmusikern die Möglichkeit zu geben, in einem kleineren Rahmen das Zusammenspiel im Orchester zu erlernen und so langsam an das große Orchester herangeführt zu werden. Geprobt wird immer freitags von 18:00 - 18:45 Uhr im Musikhaus.

Finanzielle Unterstützung finden die Musiker während der Ausbildung in Form einer Bezuschussung der Ausbildungskosten oder durch das Bereitstellen von Instrumenten. Die Finanzierung wird im Wesentlichen aus dem Vereinsetat bestritten. Darüber hinaus kommen zweckgebundene Spenden direkt diesem Bereich zugute. Die Voraussetzungen für derartige Unterstützungen sind klar reglementiert und werden durch die Organe des Vereins überwacht. Innerhalb der Vereinsorgane werden die Interessen der Jugendlichen durch den Jugendsprecher vertreten.

Interessierte Jugendliche (und natürlich auch Erwachsene) sind jederzeit eingeladen sich weitergehend über das Vereinsleben zu informieren und sich aktiv daran zu beteiligen. Voraussetzung hierfür ist musikalisches Interesse und das Spielen bzw. Erlernen eines Musikinstrumentes, welches in die verschiedenen Besetzungen des Musikzuges integriert werden kann.
Für die Beteiligung an den Proben der großen Besetzung des Musikzuges wird ein Alter von 13 Jahren vorausgesetzt. Die Nachwuchskräfte werden behutsam an die öffentlichen Auftritte herangeführt. Das Mitwirken hierbei ist in erster Linie abhängig vom musikalischen Können, aber auch die Art der Veranstaltung wird berücksichtigt.